Asiana Airlines: Neuer Airbus A380 landet erstmals in Frankfurt

J.Heppner Reisewelt

Asiana

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana begrüßte ihr neues Flaggschiff der Flotte am Flughafen Frankfurt. Mit der weiteren A380-Route reagiert Asiana Airlines auf den um mehr als zwei Prozent gestiegenen Sitzladefaktor im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahrs. Das Flugzeug verbindet Frankfurt ab sofort täglich mit der Hauptstadt Seoul.

Am Sonntagnachmittag, 5. März 2017, landete der neue Airbus A380-800 aus Seoul (ICN) erstmals in Frankfurt (FRA). Mit der neuen Maschine erhöht Asiana Airlines die tägliche Kapazität um 137 Sitzplätze pro Flug im Vergleich zur bisher eingesetzten Boeing 747. Das entspricht einem prozentualen Zuwachs von 38 Prozent. Betrachtet man die einzelnen Buchungsklassen, so steigen die Kapazitäten in der First Class um 20 Prozent, in der Business Class um 50 Prozent und in der Economy Class um 37 Prozent.

Asiana

Asiana-A380: Private Room

Gute Auslastung bei Asiana und steigende Nachfrage

Damit reagiert die Fluggesellschaft auf die gute Auslastung der Strecke und die steigende Nachfrage – sowohl bei Geschäftsreisenden als auch bei Touristen.

Seok Won Song, Senior Vice President Europe von Asiana Airlines, sagt zur Begrüßung:

Unser täglicher Flug ab Frankfurt hat sich als sehr beliebte Verbindung erwiesen und wir freuen uns, dass die Nachfrage auf dieser Strecke in beide Richtungen so stark ist, dass wir die Kapazitäten entsprechend erhöhen.

Weiter betont er: „Im vergangenen Jahr verzeichnete Südkorea einen neuen Einreiserekord mit ungefähr 110.000 Deutschen – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von zehn Prozent. Zudem ist die A380 ein Publikumsmagnet und gestaltet Passagieren das Reisen noch angenehmer. Wir rechnen also fest mit einem weiter steigenden Passagierplus auf der Frankfurt-Route.“

Hohes Maß an Komfort

Das größte Passagierflugzeug ist mit nur 495 Sitzplätzen großzügig bestuhlt und bietet ein hohes Maß an Komfort: Während auf dem Hauptdeck vorne zwölf Suiten der First Class und dahinter 311 Sitze der Economy Class untergebracht sind, erwarten die Gäste auf dem Oberdeck 66 Smartium-Business-Class-Sitze und 106 Plätze in der Economy Class.

Asiana

A380_Full Flat

Die neue A380 ist eine Special Edition für Asiana Airlines. Das Arrangement der Kabinenaufteilung und die Schiebetüren in der First Class wurden extra für das Unternehmen entworfen und gebaut. Sind die beiden Schiebetüren geschlossen, genießen Flugreisenden ungestört ihren Aufenthalt an Bord. Auf den Full-Flat-Sitzen entspannen die Reisenden, während der In-Flight-Bildschirm, ein 32-Zoll-High-Definition-Monitor, für Unterhaltung sorgt.

Auch die Business Class glänzt mit der neuesten Generation von Full-Flat-Sitzen und bietet mit der Konfigurierung 1-2-1 jedem Gast noch mehr Platz und einen direkten Zutritt zum Gang. Die preisgekrönte Economy Class bietet einen hohen Qualitätsstandard und ist mit einem überdurchschnittlich großzügigen Sitzabstand von 87 Zentimetern sehr komfortabel.

Quelle/Photo Credits: Asiana