Condor startet neue Verbindung in die USA

J.Heppner Reisewelt

Condor USA

Der Ferienflieger Condor feierte gestern seinen Erstflug von Frankfurt nach San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Erstflug bildet den Startschuss für die USA-Offensive im Sommer 2017, mit den neuen Direktflügen nach San Diego, New Orleans und Pittsburgh. Die Neuzugänge erweitern das Streckennetz auf insgesamt 16 Ziele in Nordamerika.

„Wir sind sehr stolz darauf unsere USA-Expansion weiter fortzuführen. Nordamerika ist nach wie vor als Urlaubs- und Geschäftsreiseziel beliebt und nachgefragt und mit elf Zielen in den USA und fünf Zielen in Kanada sind wir hier gut aufgestellt,“ so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor-Geschäftsführung.

Drei neue Ziele

Die drei neuen  Ziele ergänzen im Sommer 2017 das bestehende Nordamerika-Programm des Ferienfliegers neben Austin, Baltimore/Washington, Las Vegas, Portland/Oregon, Minneapolis/Minnesota, Seattle , Anchorage, Calgary, Fairbanks, Halifax , Toronto, Vancouver und Whitehorse.

Für Sonnenhungrige und Surfer ist San Diego mit seinen rund 300 Sonnentagen im Jahr ein ideales Reiseziel. New Orleans hingegen lässt als „Wiege des Jazz“ das Herz eines jeden Jazzliebhabers höher schlagen. Gelegen an der Mündung des Mississippi , ist insbesondere das French Quarter mit seinen bunten Häusern und dem Ausgehviertel an der Bourbon Street einen Ausflug wert. Pittsburgh eignet sich perfekt als Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die USA oder Kanada. Condor bedient San Diego im Sommer 2017 mit drei Flügen sowie New Orleans und Pittsburgh mit zwei Flügen in der Woche.

Quelle: Condor

Photo Credit: Von Whoismanu – photo taken by Whoismanu, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15630