20 neue Strecken ab Frankfurt: Ryanair stellt Winterflugplan vor

J.Heppner Reisewelt

Ryanair

Ryanair hat heute den ersten Winterflugplan (2017/2018) ab Frankfurt am Main vorgestellt, mit sieben stationierten Flugzeugen (eine Investition laut Airline von 700 Millionen Dollar) und 20 neuen Strecken nach Athen (täglich), Barcelona (täglich), Brindisi (3 x wöchentlich), Catania (4 x wöchentlich), Glasgow (täglich), Gran Canaria (2 x wöchentlich), Krakau (täglich), Lanzarote (2 x wöchentlich), Lissabon (täglich), London (2 x täglich), Madrid (täglich), Mailand (täglich), Manchester (6 x wöchentlich), Pisa (3 x wöchentlich), Porto (täglich), Sevilla (3 x wöchentlich), Teneriffa (3 x wöchentlich), Toulouse (4 x wöchentlich), Valencia (täglich) und Venedig (täglich).

Vier neue Strecken bereits ab März

Dazu kommen bereits ab Ende März die Routen nach Alicante (3 x wöchentlich), Faro (3 x wöchentlich), Malaga (4 x wöchentlich) und Palma de Mallorca (4 x wöchentlich). Mit dem Winterflugplan will Ryanair mehr als 2,3 Millionen Passagiere pro Jahr befördern.

Ryanair wird Frankfurt am Main dank eines dicht getakteten Flugangebots mit den wichtigen Geschäftszentren verbinden. Günstige Verbindungen nach Barcelona (täglich), London (2 x täglich), Lissabon (täglich), Madrid (täglich) und Mailand (täglich) und noch niedrigere Preise sollenRyanair zur idealen Wahl für Geschäfts- und Privatreisende aus Deutschland machen. Diese neuen Flüge ab Frankfurt  werden im Laufe dieser Woche auf der Ryanair.com-Website buchbar sein.

Ryanairs Sommerflugplan 2017 für Frankfurt am Main sorgt laut Airline derzeit für Rekordbuchungen, mit vier Verbindungen nach Alicante, Faro, Malaga und Palma de Mallorca, die ab dem 28. März 2017 angeboten werden, niedrigeren Preisen (da laut Airline die gesenkten Treibstoffkosten an Kunden weitergegeben werden) sowie einem verbesserten Kundenservice im Rahmen des „Always Getting Better“-Programms.

Quelle/Photo Credits: Ryanair