Thai Airways kommt mit der A350 nach Frankfurt

J.Heppner Reisewelt

Thai Airways

Thai Airways International wird ab dem 1. Mai  erstmals einen Airbus A350-900, das derzeit wohl technologisch fortschrittlichste Passagierflugzeug der Welt, ab Frankfurt einsetzen. Der Airbus wird vier wöchentliche Verbindungen von Frankfurt nach Bangkok sowie die drei wöchentlichen Strecken nach Phuket bedienen und damit die Boeing 777 ersetzen.

Die Nonstop-Verbindung von Frankfurt nach Phuket wurde erst im November 2016 eingeführt und wird jeweils mittwochs, freitags und sonntags bedient.

Größter Komfort

Der neue Airbus A350-900 der Thai Airways gewährt Reisenden den größten Komfort und einen exklusiven Service. Das Interieur ist in thailändischem zeitgenössischem Design und bietet ein großzügiges Raumgefühl.

Dank des modernen LED-Mood-Lightening-Systems wird das Flugerlebnis immer ins passende Licht gerückt. Größere Gepäckfächer sorgen dafür, dass das Handgepäck seinen Platz findet und größere Panoramafenster erlauben beste Ausblicke.

Thai Airways

Blick ins Innere der A350-900

Beste Einblicke in das Bordprogramm gibt es an jedem Sitzplatz auf den eigenen großen Bildschirmen, die in der Business Class 41cm Bildschirmdiagonale und in der Economy Class 28-cm-Bildschirmdiagonale aufweisen.

USB-Anschluss am Sitz

Insgesamt verfügt der Airbus über 289 Sitzplätze in der Economy Class mit einem großzügigen Sitzabstand von bis zu 81,3 cm. Die Business Class ist mit 32 Sitzen ausgestattet, die sich zu einer 188 cm langen und 53 cm breiten, komplett horizontalen Liegefläche umwandeln lassen.

Weitere Funktionalitäten wie ein direkter Strom- und USB-Anschluss am Sitz und ein umfangreiches Menüangebot werden den Bedürfnissen der Urlauber und Geschäftsreisenden gerecht.

 www.thaiair.de

Quelle/Photo Credits: Thai Airways